FrauenLeben in Dinslaken im 20. Jahrhundert

Lesung
Datum: Mittwoch, 7. März 2018 18:00

"Fordert das Stimmrecht, denn über das Stimmrecht geht der Weg zur Selbständigkeit und Ebenbürtigkeit, zur Freiheit und zum Glück der Frau“ – mit dieser Idee setzte sich Hedwig Dohm 1873 frühzeitig für das Frauenstimmrecht ein. Es dauerte noch weitere 45 Jahre, bis sich ihre Hoffnung in Deutschland erfüllte.

Hat sich die Idee erfüllt, dass die Frauen über das aktive und passive Wahlrecht ebenbürtig, selbstständig frei und glücklich wurden?

Dieser Frage gehen einige Autorinnen des aktuellen Buches des Frauengeschichtskreises „FrauenLeben in Dinslaken im 20. Jahrhundert“ nach. Welche Antworten finden sich in den ausgewählten Biographien Dinslakener Bürgerinnen, die der Frauengeschichtskreis vorstellen wird?

 

Kordula Völker begleitet die Lesung mit Frauenliedern aus jener Zeit.

 

Eintritt
Eintritt frei

Powered by iCagenda